Home » Blog » Blog » DIY | Weihnachtskarten selbst gestalten | Aquarell

DIY | Weihnachtskarten selbst gestalten | Aquarell

eingetragen in: Blog 0

Weihnachtskarten selber malen, basteln und verschenken

Selbstgemachte Weihnachtskarten sind etwas Besonderes. Möchtet ihr euren Lieben in diesem Jahr eine selbst gestaltete Weihnachtskarte zukommen lassen? Dann habe ich hier ein paar Ideen für euch 🙂 Weihnachtskarten mit Tannenbaumkugeln, Tannenbäumen und Tannenzweigen lassen sich im Handumdrehen selbst gestalten oder auch Karten mit Lebkuchenhäusern und Trockenblumen. Hier zeige ich euch Schritt für Schritt, wie ihr die abgebildeten Karten erstellen könnt. Weiter unten verlinke ich euch auch das verwendete Material, falls euch für die Produktion noch das ein oder andere fehlen sollte.

Damit wünsche ich euch eine wunderbare vorweihnachtliche Zeit und ganz viel Spaß beim Gestalten 🙂

Kleine Schritt-für-Schritt Anleitung | Karte mit Tannenbäumen

  1. Ich habe einen Postkarten-Aquarellblock für die Karten verwendet. Das Format könnt ihr aber auch frei wählen und aus größeren Aquarellblättern zurechtschneiden z. B. auf DIN A6.
  2. Dann habe ich mir mit Bleistift ein Raster skizziert, damit die quadratischen oder kreisförmigen Aquarellkästen nicht zu bunt auf dem Blatt hin und her hüpfen 🙂
  3. Wenn ihr euch 3-4 schöne Farben anmischt, könnt ihr das Raster mit Kreisen oder Quadraten füllen. Hellere Farben eignen sich hier besonders gut, damit der Fineliner nachher gut sichtbar ist.
  4. Jetzt ist es wichtig, die Postkarte erstmal vollständig trocknen zu lassen. Anschließend das Bleistift Raster wegradieren.
  5. Anschließend könnt ihr mit einem Fineliner (es sollte einer sein, der nicht verläuft - ich kann hier den von Tombow sehr empfehlen) verschiedenen Tannenbäume, Weihnachtskugeln o.ä. auf die Aquarellformen malen.
  6. Da ich Kraftpapierränder sehr schön finde, habe ich die Postkarten noch auf B6 Kraftpapier Klappkarten geklebt mit einem transparenten Kleber. Umschläge sind hier auch dabei (Materialtipps findet ihr ganz unten).
  7. Als kontrastreiche Beschriftung der Karten eignet sich sehr gut der DYMO - die Schriftstreifen kleben von alleine und lassen sich gut an den Karten befestigen, aber auch eigene Letterings eignen sich wunderbar.
  8. Und schon ist die Karte fertig - jetzt könnt ihr die Karten beschreiben, verschicken und verschenken 🙂

Making of

Kleine Schritt-für-Schritt Anleitung | Karten mit Lebkuchenhäusern

  1. Zunächst habe ich mir mit Bleistift ein paar Lebkuchenhäuser skizziert.
  2. Dann startet man am besten mit der Grundierung - hierzu habe ich mir zwei Brauntöne für die Lebkuchen angemischt.
  3. Jetzt folgt die Verzierung der Lebkuchenhäuser mit Aquarell. Überlegt euch vorher genau, welche Bereiche weiß bleiben sollen, z.B. Zuckerstangen o.ä.
  4. Anschließend könnt ihr mit einem Fineliner und auch weißen und goldenen Gelstiften z.B. verschiedenen Akzente setzen. So wirken die Bilder tiefer und es entstehen schöne Effekte. Probiert das einfach mal aus 🙂
  5. Dann habe ich die Postkarten noch auf B6 Kraftpapier Klappkarten mit einem transparenten Kleber geklebt.
  6. Weihnachtsgrüße zieren abschließend die Karte oben rechts.

Making of

Trockenblumen in einer Vase aus Aquarell

Manchmal möchte man einfach nur einen netten Gruß verschicken oder vielleicht hat auch jemand aus eurem Familien- und Freundeskreis Geburtstag. Dann finde ich eignen sich auch hervorragend Trockenblumen auf Karten geklebt in einer Aquarellvase. Eine Vase aus Aquarell lässt sich sehr einfach malen und die Trockenblumen könnt ihr im Internet oder bei einer Floristin kaufen, auf die gewünschte Größe zuschneiden und mit einer Heißklebepistole aufkleben. In einem anderen Blogbeitrag von mir findet ihr auch Jahreszeiten unabhängige florale Motive. Schaut dafür gerne mal hier vorbei. Ein kurzes Video zu den Trockenblumen in der Aquarellvase findet ihr hier:

Kakaotassen, Lebkuchen und Marshmallow-Männchen

... und so sehen die fertigen Weihnachtskarten aus

Verwendetes Material

Dieses Material habe ich für die Erstellung der Weihnachtskarten verwendet. Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links, dass heißt, wenn Ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch ergeben sich aber keinerlei Kosten.

Bei Pinterest merken!

Weihnachtskarten

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar